Noch müssen zwar einige Arbeiten durchgeführt werden, doch am 1. März will die Bürgerstiftung "Unser Leohaus" ihr umgebautes Gebäude beziehen. RN-Redakteur Theo Wolters sprach mit Barbara Finke, Vorsitzender der Bürgerstiftung, und Vorstandsmitglied Agnes Himmelmann über die Zukunft im Leohaus.

Welche festen Mieter gibt es im Leohaus?

Feste Räume haben die KG Kitt, der Spielmannszug und Miteinander in Olfen (MiO) gebucht. Der künftige Raum der Karnevalsgesellschaft befindet sich in der ersten Etage, MiO findet seine neue Heimat im Dachgeschoss. In das Leohaus zurückkehren wird der Spielmannszug. Der Raum befindet sich im Kellergeschoss. Im Kellergeschoss wird auch das künftige Jugendzentrum untergebracht.

Gibt es weitere Vereine, die sich regelmäßig im Leohaus treffen werden?

Die Hospizgruppe und auch der Schachverein werden sich regelmäßig im neuen Leohaus treffen. Der Schachverein kehrt so ebenfalls ins Leohaus zurück.

Welche Räume können gebucht werden?

Agnes Himmelmann: „Es soll ein Haus für die Olfener Vereine und Bürger sein. Diese können zum Beispiel für Vorstandssitzungen, kleinere Familienfeiern oder Kurse gebucht werden.“ Unter anderem werden Kurse der Volkshochschule demnächst im Leohaus stattfinden. Barbara Finke: „Es ist in Absprache mit der Bürgerstiftung vieles möglich.“

In der ersten Etage wird es auch eine Küche geben. Wie kann sie genutzt werden?

Diese Küche steht ebenfalls allen Vereinen und Bürgern der Steverstadt zur Verfügung. Dort können sich Gruppen zum gemeinsam Kochen treffen. Das ist einmalig, aber auch regelmäßig möglich. Neben der Küche befindet sich auch ein Speisezimmer.

„Die Bürgerstiftung stellt auch Porzellan, Tischdecken und Dekoration zur Verfügung“, erklärte Agnes Himmelmann. Und es seien auch bereits Buchungen für die Küche eingegangen.

Im Dachgeschoss wird es ein Atelier geben. Wie kann dies genutzt werden?

Agnes Himmelmann: „Auch dort ist vieles möglich.“ Es können Kunstkurse angeboten werden. Möglich ist auch, dort einen eine Bastelstunde durchzuführen. Vorbereiten könnte man dort zum Beispiel einen Kindergeburtstag.

Wie kann der Saal im Erdgeschoss genutzt werden?

Der Saal fasst bestuhlt rund 180 Personen. Er kann durch Schiebewände in drei Teile unterteilt werden. Himmelmann: „Dieser Saal kann für Versammlungen, Konzerte, Kunstmatinees, Theateraufführungen und auch Musikevents gebucht werden.“ Möglich sind auch private Feiern wie Geburtstage und Hochzeiten. Für dieses Jahr liegen auch bereits Buchungen für Kommunionsfeiern vor.

Wie sieht es mit Getränken und Speisen bei einer Veranstaltung im Saal aus?

Getränke müssen von der Wirtin Hedwig Brintrup bezogen werden. „Es dürfen keine Getränke mit ins Leohaus genommen werden“, sagt Agnes Himmelmann. Hedwig Brintrup werde den Vereinen Getränke zu guten Preisen anbieten. Bei Feiern im Saal könen die Speisen auch von einem Caterer geliefert werden.

Wie kann ich Räume buchen?

Dies geschieht bei der Bürgerstiftung unter Tel. (02595) 389389. Ist eine Buchung des Saals bei der Bürgerstiftung erfolgt, müssen weitere Absprachen zwecks Getränke und Speisen mit der Wirtin Hedwig Brintrup abgesprochen werden.

Quelle: Ruhr Nachrichten